Sie sind hier: Home » Langer Trödel - Liebenwalde * Zerpenschleuse

Tourvorschlag - Liebenwalde / Zerpenschleuse
Tourvorschlag - Liebenwalde / Zerpenschleuse

Langer Trödel  *  Natur pur 

Von Liebenwalde nach Zerpenschleuse * Hin- und Rücktour ca. 16 Km

 (für geübte Paddler 4 Stunden, für genießer und trödler eine Tagestour)

 

Eine sehr beliebte 4 Stunden, bis Tagestour auf dem historischen Teilstück des Langen Trödel.

Du befindest Dich in Brandenburg im Naturpark Barnim, am Rande des Biosphärenreservats Schorfheide, einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands.

Deine Tour startet in Liebenwalde (direkt am Hafen, gegenüber dem Stadthafen) an unserer Verleihstation. Parkplätz befinden sich in direkter Nähe an der Berliner Straße.

Die Stadt liegt 21 Kilometer nordöstlich von Oranienburg an der Bundesstraße 167. Sie gehört zum Naturraum der Zehdenick-Spandauer Havelniederung. Im Nordosten erstreckt sich die Waldlandschaft der Schorfheide.

Du startest direkt neben der Klappbrücke auf dem Langen Trödel Richtung Zerpenschleuse.  Auch hier wirst du von Schwänen, Wildenten und dem Fischreiher begleitet.  Nach kurzer Zeit unterquerst du die alte Bahnbrücke von Liebenwalde. Nur wenige Meter dahinter, bist du von Feldern und Wäldern umgeben und kannst die absolut ruhige Natur in vollen Zügen genießen.

Die urige Natur bietet dir auf dem Wasser auch bei sehr heißen Temperaturen genügend Schatten und eine angenehme Briese Luft.

Der Biber ist hier angesiedelt und du wirst Augenzeuge seiner Arbeit werden. Oft begleiten Eisvögel die Paddler durch das FFH- Gebiet. Wer im Besitz eines Angelscheins (DAV- Gewässer) ist, kann auch gerne vom Kanu aus fischen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten unterwegs an Land zu gehen um sich die Beine zu vertreten.

Angekommen in Zerpenschleuse, siehst du auf der rechten Seite das kleine Antikgeschäft Emma Emmelie mit originellen Dekorationen auch direkt am Kanal.

Sobald du die blaue Hubbrücke hinter dir gelassen hast, bietet sich die Möglichkeit deinen Hunger und Durst am Gasthaus neben der alten Fachwerkkirche zu stillen. Sie bieten  Sitzmöglichkeiten direkt am Wasser und im Innenhof an.

Wer lieber ein leckeres Eis essen möchte, paddelt ca. 1,5 Km weiter in den Ort und wird den Weg bis zur Eisschleuse nicht bereuen.

Die Rücktour erfolgt gestärkt auf dem Langen Trödel entlang zurück und alles sieht irgendwie anders aus.

Die andere Variante der Rücktour über den Oder-Havel-Kanal und Malzer können wir dir nicht unbedingt empfehlen.

Hier gilt zu beachten, dass die Berufsschifffahrt (Lastenkähne) unterwegs sein können. Hinzu kommt auch ein vermehrtes Aufkommen der Privatkapitäne mit ihren Yachten. Hinzu kommt, dass du permanent der Sonne ausgesetzt bist.


 
hier klicken